zum Inhalt springen

Die Gleichstellungsbeauftragte der Universität zu Köln

  • Organisation des Studiums und der Prüfungsphase

  • Hochschulrecht

  • Prüfungsrecht

  • Hochschulverwaltungsangelegenheiten

  • Persönliche Probleme mit Professor*innen etc.

  • Betreuungsmöglichkeiten

Die Gleichstellungsbeauftragte der Uni Köln ist dem gesetzlichen Auftrag nach Ansprechpartnerin für alle Angehörigen und Mitglieder der Uni Köln in Fragen der Gleichstellung. Sie ist in alle wesentlichen universitären Entscheidungsprozesse eingebunden und arbeitet eng mit der Verwaltung, den Fakultäten und den Professor*innen zusammen. Daher liegt die Beratungskompetenz der Gleichstellungsbeauftragten vor allem in Fragen, die direkt die Universität zu Köln betreffen. Sie hat die Möglichkeit sich als unabhängiges Organ der Universität direkt mit der zuständigen Stelle in Verbiundung zu setzen.

Bei persönlichen Problemen mit der Universitätsverwaltung, den Professor*innen oder Prüfungsämtern kann die Gleichstellungsbeauftragte aufgrund langjähriger Zusammenarbeit mit den geeigneten Stellen bzw. Personen den Kontakt herstellen und ggf. vermitteln. Der Kontakt wird selbstverständlich nur nach Ansprache hergestellt; die Beratung ist vertraulich.

Über die rein rechtliche Beratung hinaus finden sich auf der Website der Gleichstellungsbeauftragten viele hilfreiche Informationen zu verschiedenen Themen, die Studierende mit Kind betreffen. So sind dort eine ausführliche Hilfestellung zu finanziellen Fragen sowie eine Auflistung uninaher Kindertagesstätten hinterlegt.

Kontakt:

Die Gleichstellungsbeauftragte der Universität zu Köln
Eckertstraße 4
50931 Köln
Telefon: 0221/470 4830
E-Mail: gleichstellungsbeauftragte(at)gb.uni-koeln.de